abresa – Krankenkassen-Tool


Das abresa Krankenkassen-Tool erlaubt Ihnen eine Aktualisierung der Krankenkassen-Stammdaten mit den aktuellen Stammdaten des führenden SAP Systems. Hauptanwendungsfall ist die Aktualisierung des Entwicklungs- bzw. Qualitätssicherungssystems mit den Sätzen des Produktivsystems. Ziel ist es, eine korrekte und einheitliche Abbildungen der Krankenkassen-Stammdaten auf allen Systemen zu gewährleisten. Das Tool umfasst dabei verschiedene Anwendungsszenarien:

Übertragung von Krankenkassen-Stammdaten zwischen Systemen inclusive Transportanschluss
  • Anwendungsbeispiel 1: Übertragung der Krankenkassen-Stammdaten vom SAP Produktivsystem auf das Entwicklungssystem sowie Generierung eines Transportauftrags, um auch das Qualitätssystem auf denselben Stand zu bringen. Diese Maßnahme ermöglicht praxisnahe Tests, auch wenn schon lange keine Mandantenkopie mehr erfolgte. Sie ermöglicht auch, die Krankenkassenpflege auf das Entwicklungssystem zurück zu verlagern, wenn bisher Krankenkassen auf Produktion gepflegt wurden. Diese Verlagerung auf das Entwicklungssystem verhindert Fehler durch den versehentlichen Transport von nicht mehr aktuellen Krankenkassendaten aus dem Entwicklungssystem. Auch die neue Struktur der Beitragssatzdatei mit eingeschlossenen Betriebsdaten legt diesen Schritt nahe, da die Betriebsdaten später nicht im Produktivsystem, sondern nur per Transport aus dem Entwicklungssystem gepflegt werden können. Hierdurch wäre auch eine einheitliche Be-/Verarbeitung der Quelldateien gegeben.
  • Anwendungsbeispiel 2: Übertragung der Krankenkassen-Stammdaten von einem Mandanten oder SAP-System auf ein anderes, um z. B. korrekt gepflegte Stammdaten eines Mandanten auch auf anderen Systemen nutzen zu können oder um auf einem neuen System einen initialen Krankenkassenstamm zur Verfügung zu haben.
Anlegen aller in der Beitragssatzdatei bekannten Betriebsnummern als Krankenkassenstamm
  • Anlegen aller in der Beitragssatzdatei bekannten Betriebsnummern als Krankenkassenstamm unter Anwendung einer Namenskonvention. Eintrag bereits vorhandener nicht der Namenskonvention folgender Krankenkassen in die Nachfolgeverwaltung. Eine Umstellung der vorhandenen Infotyp- 0013-Sätze wird dadurch mit SAP-Standardmitteln möglich. Eintrag aller in der Beitragssatzdatei mitgelieferten Daten in das System. Übernahme der Überweisungsdaten aus ggf. vorhandenen aktuellen Sätzen zu Betriebsnummern.
  • Vorteil: Alle Krankenkassen sind so weit wie möglich anwendbar im System. Ein Mitarbeiter mit neuer Krankenkasse kurz vor der Abrechnung stellt so kein Problem dar, auch wenn die Krankenkassenpflege auf Produktion nicht möglich ist.
Update der maschinell angelegten und nun einheitlichen Krankenkassenstämme durch neue Beitragssatzdateien

Eine Zusammenfassung der Informationen finden Sie hier. Bei Fragen zu unserem Tool, kontaktieren Sie uns gerne oder wenden Sie sich direkt an Anke Schönwald SAP HCM Teamleiterin Application Management, Senior Beraterin.